Die besten Dinge, die Sie an Ostern auf Malta erleben können

Malta_Boats

Ostern auf Malta ist eine Zeit religiöser Prozessionen, das Ende der Fastenzeit und schließlich das große Fest anlässlich der Auferstehung Christi. Das ist jedoch nicht alles. Malta und Gozo sind bezaubernd im Frühling: die Tauchsaison beginnt, und Sie sollten auf keinen Fall eine Wanderung durch die wunderschöne, grüne unberührte Landschaft versäumen. Erleben und genießen Sie die Fülle kultureller Veranstaltungen an Ostern.

Lesen Sie weiter und erfahren Sie, weshalb Ostern die ideale Zeit für einen Besuch dieser wunderbaren, sonnigen Insel ist.

 

Traditionelle Feierlichkeiten zu Ostern erleben

Karfreitag bietet ein einmaliges Erlebnis in einer düsteren, jedoch eindrucksvollen Atmosphäre. Keine einzige Kirchenglocke läutet, doch in manchen Dörfern im Norden und Westen Maltas ertönen stattdessen große Holzrasseln. Diese werden als Cuqlajta bezeichnet und erzeugen ein eigentümliches Tick-tack-tick-Geräusch.

Am späten Nachmittag gedenkt man mit feierlichen Prozessionen in etlichen Dörfern und Städten des Leidens Christi mit Statuen und biblisch gekleideten lebendigen Gestalten.  Mit den Statuen werden die Szenen des Kreuzwegs dargestellt. Einige Prozessionsteilnehmer gehen barfuß mit zusammengeketteten Füßen als Zeichen ihres Glaubens oder als Buße für Sünden. Andere, gekleidet in Kutten mit Kapuzen, tragen Statuen durch die Straßen.  Es ist eine einzigartige Tradition und absolut sehenswert. Wir empfehlen die Prozessionen in Mosta oder Żebbuġ.

Ostern_Malta

© lenisecalleja.photography / Shutterstock.com

Am Ostersonntag ändert sich die Stimmung komplett; der Tag beginnt mit dem Läuten der Glocken zur Ankündigung der Auferstehung Jesu Christi. Statuen spielen eine wichtige Rolle bei den Feierlichkeiten: Gruppen von Männern laufen die Treppen der Pfarrkirchen hoch und tragen dabei die Statue des auferstandenen Christus auf ihren Schultern. Dies wird auf Maltesisch als l-irxoxt bezeichnet und am besten sieht man es sich in den Drei Städten an. Musikkapellen spielen Hymnen und Kirchen sind eindrucksvoll mit Tüchern verziert. Alles ist opulent geschmückt – zum Begrüßen Jesu Christi an seinem rechtmäßigen Platz.

Ebenfalls sehenswert sind die einzigartigen Kunsthandwerkausstellungen an Ostern. Zu sehen sind Statuen, die die Ostergeschichte darstellen, oder „Gemälde“ aus gefärbtem Reis, Teigwaren oder Salz. Die Kunstwerke sind möglicherweise ein wenig makaber, doch ganz bestimmt mit Liebe angefertigt und durchaus sehenswert.

 

Gönnen Sie Ihrem Gaumen zu Ostern etwas Besonderes

Ostern auf Malta ist auch eine Zeit besonderer Speisen und Köstlichkeiten. Sie können unsere berühmten Pastizzi (zu dieser Zeit mit Sardellen gefüllt, zusätzlich zu den traditionellen Ricotta- oder Erbspüree-Varianten) oder mit Orangen gesüßte Kwarezimal-Plätzchen probieren. Karfreitagsbrötchen, Süßigkeiten mit Carob und Gaghaq tal-Apostli (Ringe aus ungesäuertem Teig – Honigringe oder Apostelringe) gibt es nur zu dieser Jahreszeit.

Pastizzi

Doch das wichtigste Ostergebäck sind die Figolli, kleine Kuchen mit einer Füllung aus Mandeln, die mit Zuckerguss überzogen sind. Traditionell wurden sie als christliche Symbole wie beispielsweise Fische geformt. Doch die Zeiten haben sich geändert. Heute werden sie in allen denkbaren Formen hergestellt, von Osterhasen über Autos und Meerjungfrauen bis zu Disneyfiguren. Wie auch immer ihre Form: Sie sind köstlich. Sie können keinen Osterurlaub auf Malta verbringen, ohne Figolli zu probieren.

 

Aktiv sein unter freiem Himmel

Wahrscheinlich sehen Sie im April nicht viele Malteser schwimmen; manche Besucher jedoch werden immer wieder im Wasser gesichtet.  Malta und Gozo wurden wiederholt als die besten Inseln zum Tauchen in Europa ausgezeichnet. Das Radisson Blu Resort & Spa, Malta Golden Sands hat eine eigene professionelle Tauchschule. Das OrangeShark Dive Centre bietet Möglichkeiten für Taucher aller Levels und Sie können während des Urlaubs sogar den PADI-Tauchschein erwerben. Die Unterwasserwelt dieser Inseln ist beeindruckend und an Ostern, wenn es noch ruhig ist, gibt es Sichtweiten bis zu 40 Metern. Wenn Sie Zackenbarsche und Aale in Schiffswracks oder Felsspalten unter Wasser sehen möchten, sind Sie hier genau richtig.

MaltaFür alle Tier- und Naturfreunde ist das Reitzentrum in Mellieha ideal. Freuen Sie sich auf einen Ritt auf gut gepflegten Pferden durch diesen ländlichen Teil der Insel Malta. Die Reitpfade gehen durch grandiose Landschaften. Sie können sich das alles in Ruhe ansehen, während Ihr Reitführer Sie über Wege führt, die nur wenigen bekannt sind.

Im Sommer ist Malta vielleicht nicht besonders üppig bewachsen und grün, doch zu dieser Jahreszeit ist die Landschaft mit Heidekraut und Klee bedeckt. Fantastische Wildblumen in Gelb und Blau wachsen überall vom Straßenrand bis zum Strand. Wenn Ihnen nach Abenteuer ist, können Sie Richtung Norden nach  Ghajn Tuffieha oder Gnejna wandern, um dort bouldern zu gehen.  Dies ist nichts für zaghafte Naturen, doch Sie werden mit einer großartigen Aussicht belohnt.

 

Nicht vergessen: entspannen und Energie tanken

Nach so viel Action ist es an der Zeit, zu entspannen und die Batterien neu aufzuladen. Gibt es hierfür eine bessere Möglichkeit als eine entspannende Wellness-Behandlung? Natürlich nicht. Das Radisson Blu Resort, Malta St. Julian’s und das Radisson Blu Resort & Spa, Malta Golden Sands sind dafür ideal. Beide Hotels bieten eine Reihe von Behandlungen, beispielsweise Rücken- und Ganzkörpermassage, Hot-Stone-Massagen, Angebote für Paare sowie Sauna, Dampfbad und einen beheizten Innen-Pool.

Und unter uns: Bei einem Aufenthalt im Radisson Blu Resort, Malta St. Julian’s über Ostern können Sie 15 % sparen.

Teilen Sie Ihre Meinung


4 − = three