St. Gallen – Sternenstadt am Bodensee

Ganz besonders in der Weihnachtszeit ist der gleichnamige Hauptort des ostschweizerischen Kantons St. Gallen ein ideales Reiseziel für Romantiker. Passenderweise wird St. Gallen im Winter auch Sternenstadt genannt. Wir zeigen Ihnen die weihnachtlichsten Orte der Stadt.

Starten Sie Ihren Besuch am besten mit einem Rundgang durch die weihnachtlich erleuchtete Altstadt der UNESCO-Welterbemetropole. Besonders stolz sind die Bewohner von St. Gallen auf ihren Christbaum, einen der größten beleuchteten Weihnachtsbäume der Schweiz. Seit 2010 hat die Stadt durch eine besondere Beleuchtung auch einen künstlichen Sternenhimmel – inklusive spektakulär funkelnder Lichteffekte. Ein perfekter Abschluss des Rundgangs ist ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt. Der traditionelle Weihnachtsmarkt mit den historischen Giebelhäuschen lädt zum Schauen, Geschenke kaufen und Glühwein trinken ein.

Kirche St. Gallen

Ein Biber zum Vernaschen

Wer auf dem Weihnachtsmarkt noch nicht alle Weihnachtsgeschenke gefunden hat, kann seinen Liebsten zuhause mit einem typisch schweizerischen Andenken eine Freude machen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Biber? Das ist natürlich kein pelziges Nagetier, sondern eine echte St. Galler Spezialität: ein Gebäck aus Mandeln und Honig. Jeder St. Galler Bäcker hat sein eigenes Rezept. Außerdem sind die Biber mit regional typischen Symbolen verziert, das kann zum Beispiel das Wappentier der Stadt sein oder ein Bär mit herausgestreckter Zunge.

Der Tag am See

Tagsüber ist der nur eine knappe halbe Stunde entfernte Bodensee ein ideales Ausflugsziel. Gut von St. Gallen aus erreichbar ist beispielsweise das malerische Örtchen Romanshorn direkt am See. Im Seepark direkt am Wasser lässt es sich bei gutem Wetter perfekt entspannen. Wer noch Lust auf eine Schiffstour hat, kann von Romanshorn aus problemlos mit der Fähre nach Friedrichshafen übersetzen.

Bodensee im Winter

Gambling und Genießen

Nach einem entspannten Tag ist jetzt aber Nervenkitzel angesagt. Im Swiss Casino St. Gallen kommt bei American Roulette oder Blackjack echtes Las Vegas-Feeling auf. Das Casino befindet sich im Radisson Blu Hotel St. Gallen. Von der Dachterrasse des Viersterne-Hotels genießt man einen einzigartigen Blick über die ganze Stadt. Übernachtungs-Gäste können die finnische Sauna nutzen, außerdem haben sie freien Eintritt ins nahegelegene Fitnesscenter. Das hauseigene Restaurant olivé serviert besonders leichte Gerichte für figurbewusste Reisende. Wer es dann doch lieber etwas deftiger mag, sollte unbedingt in eines der „Erststockbeizli“, den Restaurants der Altstadt, einkehren. Hier können Reisende die Vorzüge der Schweizer Küche kennenlernen, die sich durch deutsche, französische und italienische Einflüsse auszeichnet. Auf dem Weg durch die Altstadt richten Sie Ihren Blick ruhig mal nach oben: die 111 bunten Erker der Altstadt sind ein echter Blickfang.

Altstadt St. Gallen

Und nach einem schönen Tag in der schweizer Stadt, können Sie im Radisson Blu Hotel, St. Gallen entspannen.

Teilen Sie Ihre Meinung