Moskaus wunderbare Kirchen

Kirchen und Wahrzeichen in Moskau

Moskau ist voller mächtiger Kathedralen und Sakralbauten. Besucher der Stadt finden etliche Kunstepochen, lebhafte Farben und fantastische Innenausstattungen in den Kirchen dieser Stadt vor.

Mit den gotischen Spitztürmchen der Kathedralen und den bunt gemusterten Kuppeln machen die Kirchen von Moskau einen wichtigen Teil des Charakters der Stadt aus und ziehen zahlreiche Besucher an. Für das Erkunden der wunderschönen Kirchen von Moskau sollten Sie das elegante Radisson Blu Belorusskaya Hotel, Moscow als Ausgangspunkt wählen.

Basilius-Kathedrale

Die Mariä-Schutz-und-Fürbitte-Kirche im Stil von Theotokos, besser unter dem Namen Basilius-Kathedrale bekannt, ist eines der berühmtesten Gebäude Moskau. Sie liegt im Zentrum des Roten Platzes und besteht aus einer Reihe von Kirchen aus rotem Backstein mit Kuppeldächern in lebhaften Farben. Der Gebäudekomplex ist wunderschön. Einer Legende zufolge ließ Iwan der Schreckliche den Architekten blenden, damit er nie etwas Schöneres bauen konnte. Ein Besuch der Kathedrale ist ein Muss - unabhängig davon, ob man die Kirche mit den lebhaften Farben bei Tag oder bei Dunkelheit beleuchtet betrachten möchten.

Basilius-Kathedrale in Moskau

Die Erzengel-Michael-Kathedrale

Im Kreml von Moskau befinden sich viele beeindruckende Kirchen, doch die Erzengel-Michael-Kathedrale hat die reichste Geschichte. Viele Jahre wurden hier die Siege des russischen Militärs gefeiert. Hier sind auch Iwan der Schreckliche und andere russische Zaren, Zarinnen und Prinzen begraben. Die Kathedrale hat die traditionellen Kuppeldächer vieler russischer Kirchen, doch die Bogen, Ornamente und Farben verleihen ihr etwas Einmaliges. Das Kircheninnere ist mit Fresken in strahlenden Farben geschmückt.

Erzengel Michael Kathedrale in MoskauDie Christ-Erlöser-Kathedrale

Diese Kathedrale befindet sich an der Moskwa und ist die größte russisch-orthodoxe Kirche der Welt. An dieser Stelle wurde Ende der 1800er Jahre eine Kirche erbaut, aber 1931 zerstört. Der Wiederaufbau der Christ-Erlöser-Kathedrale wurde 2000 abgeschlossen. Die Kathedrale ist ein wichtiger Ort für die russisch-orthodoxe Kirche in dieser Stadt. Sie ragt mit ihren fünf Kuppeldächern und der neoklassizistischen Fassade hoch in den Himmel. Die Malereien und die Vergoldung im Innern der Kirche sind spektakulär.

Christ-Erlöser-Kathedrale in MoskauDas Nowodewitschi-Kloster

Dies ist wohl das berühmteste Kloster in Moskau und auch ein UNESCO-Weltkulturerbe. Das Kloster wurde 1524 gegründet und beherbergte etliche hochgestellte Russinnen, darunter auch Mitglieder der Zarenfamilie. Es war mit dem Kreml durch die „Tsar Road“ verbunden und so wichtig, dass es während der Revolution nicht zerstört wurde. Es ist ein hervorragendes Beispiel für Barock in Moskau und eine große Attraktion der Stadt.

Nowodewitschi-Kloster in MoskauDie katholische Kathedrale der Unbefleckten Empfängnis

Wenn man eine andere Art des Kirchenbaus kennenlernen möchten, sollte man die katholische Kathedrale der Unbefleckten Empfängnis besuchen. Diese gotische Kirche ist das größte Gebäude des Katholizismus in Russland und wurde 1990 nach jahrelangem Verfall in ihrer alten Pracht renoviert. In der Kathedrale befindet sich eine Orgel, Kirchenglocken und eine Bibliothek und täglich finden dort Gottesdienste statt. Bei Dunkelheit wird die Kirche aus roten Backsteinen eindrucksvoll beleuchtet und die Spitzen Türmchen ragen wie Finger in den Himmel.

Katholische Kathedrale der unbefleckten Empfängnis in Moskau

Teilen Sie Ihre Meinung