Made in Blu – Ratatouille auf Nizza-Art mit Radisson Blu, Nizza

Manche Leute behaupten, die französische Küche sei die beste der Welt. Finden Sie das auch?

 

Exklusiv für Sie hat unser Chefkoch vom Radisson Blu Nice Tipps für ein leckeres französisches Ratatouille zusammengetragen. Befolgen Sie seine Anweisungen und servieren Sie zu Hause ein typisch französisches Gericht.

 

Für sein Ratatouille wäscht Christophe Vandewinckel, Chefkoch im Radisson Blu Nice, zunächst das Gemüse (Aubergine, Zucchini, Tomaten, grüne, gelbe und rote Paprika und Zwiebeln), häutet es und schneidet alles in kleine Würfel. Er fügt Salz und Pfeffer hinzu und brät jedes Gemüse separat in einer Kasserolle mit Olivenöl, Salz, gemahlenem Pfeffer und Knoblauch an. Danach gibt er alle Zutaten zusammen und lässt sie für weitere 5 Minuten auf kleiner Flamme köcheln. Hört sich einfach an? Lassen Sie es uns versuchen!

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen, wenn Küchenchef Christophe Vandewinckel kocht:

Möchten Sie Christophes Kochkunst selbst einmal probieren? Besuchen Sie das Radisson Blu Hotel Nice und probieren Sie die berühmte französische Küche im Restaurant & Bar im Erdgeschoss, erleben Sie die atemberaubende Aussicht von unserer Dachterrasse oder erfrischen Sie sich in der Pool & Bar Lounge.

Ratatouille auf Nizza-Art

NICE (4)

Zutaten:

1 Aubergine

1 Zucchini

2 Tomaten

2 Paprikaschoten

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

Basilikum

Salz

 

  1. Alle Zutaten (Aubergine, Zucchini, Tomaten, Paprika, Zwiebeln) in kleine Würfel schneiden.
  2. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Jede Zutat in Olivenöl anbraten; den Knoblauch getrennt scharf anbraten, um eine knusprige Textur zu erhalten.
  4. Alle Zutaten vermischen.
  5. 5 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen, damit sich die Geschmacksrichtungen miteinander verbinden.

Dieses Gericht kann warm oder kalt, als Salat oder als Beilage zu Fisch oder Fleisch serviert werden.

NICE (1)

Portrait unseres Chefkochs - Christophe Vandewinckel

 

Wie wurden Sie Chefkoch?

Ich lernte an der Hotelfachschule Saint-Martin in Amiens. Meine Kochkünste erwarb ich danach im Rahmen meiner Tätigkeit für mehrere große Hotelketten. 1999 machte ich meine ersten Erfahrungen mit der Radisson Hotelgruppe. Damals war ich Koch im Roissy Radisson. 2007 wurde ich dann vom Radisson Blu Hotel Paris, Marne-la-Vallée und später vom Radisson Blu Nice als Küchenchef engagiert.

 

Was ist Ihr Lieblingsgericht?

Mein Lieblingsgericht ist gegrillter Wolfsbarsch mit Pastis und Saisongemüse.

 

Woran denken Sie bei Ihrer Arbeit als Koch am liebsten zurück?

Am liebsten denke ich an die Organisation meines größten Cocktail-Dinners zurück. Wir hatten damals 800 Gäste und ich war für die ganze Logistik und die Arbeitsabläufe verantwortlich. Die Rückmeldungen unserer Gäste waren damals äußerst positiv.

 

Welche Zutat findet man in allen Ihren Kreationen?

Da gibt es zwei: „Fleur de Sel“ und frisch gemahlenen Pfeffer.

Teilen Sie Ihre Meinung