Luzern – vielseitig und überraschend

Diese Infografik zu Luzern zeigt, wie man die Schweiz an einem Tag erleben kann.

Wer bei der Schweiz spontan an Wanderungen im Gebirge, glasklare Waldseen und historische Städte denkt, ist in Luzern genau richtig. Das über 800 Jahre alte Städtchen findet sich regelmäßig in den Listen der schönsten Städte der Welt und da können wir nur zustimmen. Das Umland Luzerns mitsamt der Region um den Vierwaldstättersee und den Berg Pilatus bietet viele Gelegenheiten für Tagesausflüge.

Starten Sie Ihren Besuch in Luzern am besten mit einem Stadtrundgang durch die historische Altstadt. Die Stadtführungen finden im Sommer täglich statt, Treffpunkt ist die Touristeninformation am Hauptbahnhof. Auf Ihrer Tour geht es vorbei an der über 600 Jahre alten Kapellbrücke, auf welcher sich das Wahrzeichen Luzerns, der achteckige Wasserturm befindet. Der Turm diente in den letzten Jahrhunderten vorranging als Gefängnis und Stadtarchiv. Heute ist er für die Öffentlichkeit nicht mehr zugänglich. Zahlreiche gefiederte Stadtbewohner stören sich an dieser Einschränkung allerdings überhaupt nicht. Seit 1892 brüten hier Alpensegler, ihre Kolonie ist die größte in der Zentralschweiz. Weiter geht es zur Jesuitenkirche, der ältesten großen Barockkirche der Schweiz. Ein weiteres Wahrzeichen Luzerns ist die Museggmauer, eine über 600 Jahre alte Stadtmauer, die mit ihren neun beeindruckenden Wachtürmen bis heute hervorragend erhalten geblieben ist. Einer Belagerung würde Luzern heute wahrscheinlich nicht mehr standhalten, eindrucksvoll ist die Stadtbefestigung mit ihren 1,5 m dicken Mauern aber dennoch. Wundern Sie sich nicht, wenn Sie auf die Uhr am Zytturm schauen. Die Uhr aus dem Jahre 1535 ist die älteste der Stadt und hat das Privileg, eine Minute vor der Zeit die Stunden zu schlagen.

Naturerlebnisse mit Bergpanorama

Ein natürliches Wahrzeichen Luzerns, ist der Hausberg Pilatus. Der soll der Sage nach die letzte Ruhestätte von Pontius Pilatus sein – im Mittelalter war eine Bergbesteigung daher strengstens verboten. Heute können Sie den Berg zu Fuß, per Zahnradbahn oder mit der neuen Luftseilbahn Dragon Ride erkunden. Die Zahnradbahn ist die steilste der Welt und sorgt schon mal für Nervenkitzel, wenn sie knarrend den Berg hochrattert. Dagegen vermittelt Ihnen die Luftseilbahn Dragon Ride tatsächlich das Gefühl auf dem Rücken eines Drachens zu fliegen. Die erst im Frühling 2015 eröffnete Seilbahnstrecke verbindet den Fräkmüntegg, einen nördlichen Ausläufer des Pilatus mit dem Pilatus Kulm, der Bergstation auf dem Gipfel des Hausbergs. Der Dragon Ride besteht aus zwei Kabinen, die wie ein Cockpit aufgebaut sind und den Passagieren dadurch das Gefühl geben, tatsächlich zu fliegen.

Am Karabinerhaken auf den Berg

Etwa 40 km von Luzern entfernt befindet sich das Skigebiet Titlis. Der Titlis ist der höchstgelegene Gletscher der Region und im Winter ein Paradies für Ski- und Snowboardfahrer. Im Sommer verwandelt sich das Skigebiet in ein Naturparadies, das Wanderer aus der ganzen Welt anzieht. Rauf geht es mit der Bahn. Auf Themenpfaden wie dem Bergblumenpfad, dem Brunnipfad, dem Kitzelpfad oder dem Kneipppfad können Wanderer dann die ganze Schönheit der Schweizer Zentralalpen erleben. Nervenkitzel erzeugen verschiedene Klettersteige, die teilweise höchste Konzentration erfordern. Anfänger starten am besten mit dem Brunnistöckli. Der Klettersteig hat einen kurzen Zustieg und ist mit nur 200 Höhenmetern auch für Familien durchaus gut machbar. Ein Highlight sind die zwei Hängebrücken, die Sie mit einer Karabinerbefestigung bequem und sicher überwinden können.

Schiffstour zwischen vier Wäldern

Ruhe tanken können Sie auf einem Ausflug zum Vierwaldstättersee. Der See verdankt seinen Namen den vier Wäldern, die an den See grenzen. Das Wasser ist so klar und sauber, dass es Trinkwasserqualität hat. Mit dem Spazier- und Stadtschiff können Sie ab Luzern auf dem Vierwaldstättersee schippern. Das Schiff fährt alle zwei Stunden ab und hält an zahlreichen Stationen, die sich für kleine Spaziergänge anbieten. Zum Beispiel am Haltepunkt Tribschen, wo Sie das Richard Wagner Museum besuchen können.

Wer Aktivurlaub in Luzern macht, braucht einen erholsamen Schlaf. Wir empfehlen dafür das Radisson Blu Hotel Luzern. Je nach Wunsch schlafen Sie hier in einem Zimmer mit Blick auf den Vierwaldstättersee oder auf die Berge. Und wenn Sie diese schöne Aussicht am Abreisetag noch etwas länger genießen möchten, bietet das Hotel auch einen Late Checkout bis 18 Uhr an.

Teilen Sie Ihre Meinung