Holländische Tulpenmagie bei Amsterdam

Purple tulips at Keukenhof

Tulpen sind zweifellos schöne Blumen. Man findet sie bei jedem Floristen, und sie werden sogar in Supermärkten verkauft. Sie sind relativ preisgünstig, erheitern jedes Zimmer und verleihen ihrer Umgebung lebendige Farbe. Wenn Sie im Frühling in den Niederlanden sind, sehen Sie in den Parks ganze Teppiche mit diesen fantastischen Farbbomben. Aber was hat es mit diesem Land und seiner Faszination für Tulpen auf sich? Sehen wir uns die Geschichte an, bevor wir eine Tour auf dem Keukenhof, Hollands bekanntestem Tulpengarten, unternehmen.

Der Anfang der Tulpenmode

Es begann Mitte des 15. Jahrhunderts. Ogier de Busbecq, Botschafter am Hof des osmanischen Sultans, sandte eine Sammlung von Tulpenzwiebeln nach Europa. Sie verteilten sich von Wien in andere Städte und erreichten 1593 den Botaniker Carolus Clusius in den Niederlanden. Clusius arbeitete an der Universität in Leiden und errichtete den botanischen Garten Hortus Academicus, einen der ältesten botanischen Gärten der Welt. Die elegante Blume überraschte alle, indem sie unter den strengeren Bedingungen Hollands prächtig gedieh!

Tulips mills Keukenhof

Tulpenmanie im Goldenen Zeitalter der Niederlande

Tulpen wurden bald ein großer Erfolg und ein Symbol für den Wohlstand und Luxus der Oberschicht. Jeder wollte Tulpenzwiebeln für die eigene Zucht haben. Es dauert normalerweise sieben bis zwölf Jahre, bis sich ein Tulpensamen zu einer gedeihenden Zwiebel entwickelt, aber sie können jährlich sowohl Samen als auch zwei bis drei Tochterzwiebeln erzeugen. Werden diese Tochterzwiebeln richtig kultiviert, können sie innerhalb von ein bis drei Jahren blühende Pflanzen hervorbringen. Die Preise stiegen außerordentlich an. Die Periode, die als Tulpenmanie bekannt ist, erreichte 1637 ihren Höhepunkt. Es heißt, dass einige einzelne Tulpenzwiebeln für mehr als das Zehnfache des Jahreseinkommens eines ausgebildeten Handwerkers verkauft wurden. Dieser Boom endete jedoch plötzlich, und bis heute wird der Begriff „Tulpenmanie“ häufig als Metapher verwendet, wenn es um eine wirtschaftliche Luftblase geht.

Tulip field Keukenhof

Blumengarten Keukenhof

Obwohl die Tulpe ihren enormen wirtschaftlichen Wert verloren hat, nimmt sie einen besonderen Platz in den Herzen der Niederländer ein. Die Tulpe färbt die Grünflächen vieler Parks und Städte im ganzen Land bunt und wird immer noch als ein nationales Symbol erachtet. Wenn Sie die Magie dieser geliebten Blume erleben möchten, besuchen Sie den Blumenpark Keukenhof im Frühling. Er liegt eine 20-minütige Fahrt vom Radisson Blu Hotel Amsterdam Airport, Schiphol entfernt. Auch die Radisson Blu Hotels in Noordwijk aan Zee und im Stadtzentrum Amsterdams sind günstige Ausgangspunkte für Ihre Jagd nach den Tulpen. Im Park sind 34 Hektar Land in der warmen Frühlingssonne mit Tulpen und Hyazinthen bedeckt. Mit künstlerischer Präzision pflanzt ein Team enthusiastischer Gärtner jeden Herbst etwa sieben Millionen Zwiebeln. Der Blumenpark Keukenhof ist von Ende März bis etwa Mitte Mai geöffnet. Planen Sie Ihren Ausflug also entsprechend, um die Schönheit der farbenfrohen Blumenfelder aus nächster Nähe zu erleben.

Mills Keukenhof

In magische Landschaften eintauchen

Man versteht sofort, weshalb der Keukenhof als „Garten Europas“ bezeichnet wird. Mit „Flüssen“ voller Farben ist es tatsächlich eine märchenhafte Landschaft. Nimmt man die alten Bäume, wunderbaren Brunnen und glitzernden Seen sowie die eine oder andere Windmühle hinzu, erhält man einen Bilderbuchausflug. Direkt außerhalb des Hauptbereichs des Parks finden Sie farbenfrohe Tulpenfelder. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, sie zu besuchen, aber das Mieten eines Fahrrads ist eine leichte und bequeme Art, das Gebiet zu erkunden. Man kann Keukenhof auch mit einem Boot umfahren und gleichzeitig die weitläufige, idyllische holländische Landschaft genießen. Ein wirklich bemerkenswertes Erlebnis ist der Flug über dieses umwerfende Gebiet in einem kleinen Flugzeug 450 Meter über dem Meeresspiegel. Der Park selbst folgt einem jährlichen Thema mit vielen Veranstaltungen, die Musik, Ausstellungen, traditionelle und kulinarische Ereignisse umfassen. Schauen Sie sich das Thema in diesem Jahr an, bevor Sie sich auf den Weg machen.

Tulip river Keukenhof

Wenn Sie also die Niederlande im Frühling besuchen oder einen längeren Aufenthalt zwischen zwei Flügen haben, warum besuchen Sie nicht einen der berühmtesten Parks Europas? Und sollten Sie einen Besuch geplant haben, wird es sicherlich ein intensiveres Erlebnis, wenn Sie zuvor etwas über die Bedeutung der Tulpe gelesen haben. Manchmal ist eine Blume eben nicht „nur“ eine Blume. Sie ist Teil der Geschichte!

Erkunden Sie die Tulpenfelder. Radisson Blu bietet Ihnen den perfekten Ausgangspunkt!

Teilen Sie Ihre Meinung