Hamburg: Die besten Foto-Hotspots der Stadt

Die allgemein bekannten Fotomotive wie die Elbphilharmonie, die Brücken der Speicherstadt und die St. Michaelis Kirche sind zweifelsohne alle wunderschön und eindeutig einen Besuch wert. Neben diesen Größen in Hamburg gibt es allerdings noch viele weitere fotogene Orte, mit denen sich die Speicherkarte Ihrer Kamera schnell füllen lässt. Lassen Sie sich von den aufgeführten Spots inspirieren die Perle ganz neu zu entdecken!

Dockland

Das 2006 eröffnete Bürogebäude, dessen Form an eines der zahlreichen Schiffe im Hafen erinnert, ist definitiv ein erinnerungswürdiger Eye-Catcher. Die sechsstöckige Konstruktion aus Glas und Stahl lässt sich über 136 Treppenstufen besteigen – belohnt wird man oben mit einer traumhaften Aussicht über die Elbe, die Hamburger Skyline und mit etwas Glück das ein oder andere Kreuzfahrtschiff. Besonders bei Sonnenuntergang ist die Atmosphäre einfach atemberaubend. Die zentrale Lage bietet die perfekte Möglichkeit für einen kurzen Abstecher – und das ein oder andere tolle Bild.

Dockland

Fischauktionshalle

Mit Fisch gehandelt wird hier schon seit den 1950er Jahren nicht mehr. Heute ist die Fischauktionshalle eine der beliebtesten Eventlocations Hamburgs: Besonders zum Sonntagsbrunch tobt hier das Leben. Gebaut wurde das Gebäude 1894, als Altona und Hamburg noch eine rivalisierende Beziehung führten. Die besondere Architektur ist der Urtyp der römischen Markthalle, aus deren Typus später sogar die Kirchengebäude des Christentums entstanden. Die reich verzierten Bögen und farbigen Gläser geben immer ein tolles Motiv für Foto ab.

Fischauktionshalle

Chilehaus

Das zehnstöckige Bürogebäude im expressionistischen Stil ist aufgrund der besonderen Architektur und seiner Geschichte zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt worden. Die Form des Gebäudes soll an einen Schiffbug erinnern – passend zum internationalen Seehandel, der hier seit 1924 betrieben wird. Im Innenhof reihen sich nicht ohne Grund Cafés und Geschäfte aneinander, denn der Blick nach oben ist einfach besonders. Die Fassade des Chilehaus beeindruckt mit unfassbaren 2.800 Fenstern und mit einer atemberaubenden Aussicht aus den oberen Etagen.

Chilehaus

Peterstraße

Wer sich für Geschichte und klassische Musik interessiert ist im historischen Flair der Peterstraße genau richtig. Hier sind Wohnhäuser aus dem 17. Jahrhundert detailgetreu machgebaut worden. Original erhalten ist der Beyling-Stift, der Mitte des 18. Jahrhunderts gebaut wurde. Ein Spaziergang an all den romantischen Fassaden vorbei, nimmt jeden mit auf eine kleine Zeitreise. So auch die Museen zweier bekannter Komponisten. Kommt Ihnen bei einem Gang durch die Straße etwas vertraut vor? Gut möglich- Die Peterstraße diente auch schon als Kulisse für Filme und Werbevideos.

Peterstraße

Weinbar 26

Sie haben einen langen Tag voller interessanter Eindrücke der Stadt hinter sich und möchten den Abend entspannt ausklingen lassen? Dann sind Sie hier genau richtig! Die Weinbar 26 befindet sich in der 26. Etage des Radisson Blu Hotels am Dammtor und bietet internationale Weine zur Verköstigung. Auf 118 Meter gelegen, ist die Bar die höchstgelegenste der Stadt – mit einer besseren Aussicht können Sie ein leckeres Glas Wein nirgendwo genießen! Und falls es Sie in der kälteren Jahreszeit nach Hamburg verschlägt, servieren wir Ihnen gerne leckeren Glühwein zum Aufwärmen!

Weinbar 26

Teilen Sie Ihre Meinung