Drei Übungen, um das Eis zu brechen

Eisbrecher - Fun Ice Breaker exercise with adults

Als Veranstaltungsplaner wollen Sie bestimmt dafür sorgen, dass Ihre Tagung erfolgreich in die Gänge kommt. Zu diesem Zweck sollten Sie anfangs das Eis brechen. Unter anderem können „Eisbrecher-Übungen“ dabei helfen, die Stimmung zu lockern, ein gemeinschaftliches Gefühl zu schaffen und das Hauptthema Ihrer Tagung oder Veranstaltung vorzustellen.

Bevor Sie mit der Eisbrecher-Übung beginnen, sollten Sie herausfinden, welche Art von „Eis“ gebrochen werden sollte und welches Ziel Sie mit der Übung verfolgen wollen. Vielleicht wollen Sie erreichen, dass sich die Teilnehmer einander vorstellen und von Anfang an eine positive Stimmung herrscht?

Wir haben die Tagungsentwicklerin, Moderatorin und Beraterin Ann Hansen von Concept + Competence gebeten, uns drei Eisbrecher-Übungen für verschiedenste Zwecke zu verraten:

1. Eisbrecher: Mein Morgen

Ziel: Die Teilnehmer einander vorzustellen und eine positive Stimmung zu schaffen

Dauer: Ca. 5 bis 7 Minuten

Teilnehmerzahl: +2

So geht‘s:

  • Bitten Sie die Teilnehmer, sich einen beliebigen Partner zu suchen.
  • Der Partner erklärt, wie sein Morgen ausgesehen hat (vom Aufwachen bis zum jetzigen Zeitpunkt). Wann sind Sie aufgewacht? Was haben Sie gegessen? Wie sind Sie hierher angereist? Was ist unterwegs passiert und wer war daran beteiligt?
  • Falls Stimmung und Zeit es zulassen, wiederholen Sie die Übung mehrmals.

Diese Übung können Sie vor Tagungsbeginn in jedem Hotel von Radisson Blu ganz einfach in oder vor dem Tagungsraum durchführen. Vor den Tagungsräumen im frisch renovierten Radisson Blu Hotel in Tromsø gibt es viel Platz, der sich perfekt für schnelle Übungen wie „Mein Morgen“ anbietet.

Radisson Blu Hotel Tromso breakout meeting area

2. Eisbrecher: Dialogkarten

Ziel: Eine positive Stimmung zu schaffen, die Tagungsteilnehmer einander vorzustellen und das Tagungsthema auf kurze, „legere“ Weise einzuführen

Dauer: Ca. 5 bis 15 Minuten

Teilnehmerzahl: 20 bis 200

Materialien: Karten mit kurzen Texten im Fragestil, die eine Mischung aus persönlichen und beruflichen Fragen kombinieren können. Zum Beispiel: Was macht Sie so richtig neugierig? Was wäre nötig, damit Sie ein Kunde von X werden? Von wem können wir etwas lernen?

Je nach Anzahl der Teilnehmer sollten Sie rund 30 verschiedene Dialogkarten vorbereiten. Sie können drei bis vier Karten mit demselben Text versehen.

So geht‘s:

  • Geben Sie jedem Teilnehmer eine Karte.
  • Bitten Sie die Teilnehmer, sich einen beliebigen Partner zu suchen und sich einander vorzustellen.
  • Bitten Sie die Teilnehmer, sich einander die Fragen auf ihrer jeweiligen Karte zu stellen.
  • Bitten Sie die Teilnehmer, ihre Karten mit ihrem Partner zu tauschen.
  • Bitten Sie die Teilnehmer, sich einen neuen Partner zu suchen und ihm die Frage auf der Karte zu stellen, die sie in der Vorrunde beantwortet haben.
  • Falls Stimmung und Zeit es zulassen, wiederholen Sie die Übung vier bis fünf Mal mit jeweils neuen Paaren.

Diese Eisbrecher-Übung klappt am besten, wenn Sie Platz haben, damit die Teilnehmer umhergehen und neue Partner finden können. Wählen Sie Ihr Tagungsumfeld im Radisson Blu Hotel so, dass Sie Platz für Aktivitäten und Networking-Gelegenheiten haben. Die einzigartige Einrichtung und die offen gestalteten Räumlichkeiten im Radisson Blu Scandinavia Hotel, Copenhagen bieten zahlreiche Möglichkeiten für verschiedenste Eisbrecher-Übungen oder um die Teilnehmer zum Beispiel in kleine Gruppen einzuteilen.

Radisson Blu Scandinavia Hotel Copenhagen break out area

3. Eisbrecher: Die Wunschliste

Ziel: Sich ein Gesamtbild von den Erwartungen der Teilnehmer zu verschaffen und das Gespräch unter ihnen zu fördern

Dauer: Ca. 10 bis 20 Minuten

Teilnehmerzahl: 6 bis 100

Materialien: Stift und Papier für alle Teilnehmer

So geht‘s:

  • Bitten Sie alle Teilnehmer, drei Dinge zu notieren, die sie an diesem Tag gerne für sich mitnehmen möchten.
  • Bitten Sie die Teilnehmer nach zwei bis drei Minuten, aufzustehen und sich einen Partner zu suchen. Jetzt können die Teilnehmer sich einander vorstellen und miteinander über ihre jeweiligen Wunschlisten sprechen. Bitten Sie die Teilnehmer nach drei bis vier Minuten, sich einen neuen Partner zu suchen und die Übung zu wiederholen.
  • Bitten Sie die Teilnehmer, auf ihre Plätze zurückzukehren. Bitten Sie die Teilnehmer, Gruppen mit zwei bis sechs Personen (oder eine Anzahl, die sich mit der Bestuhlung vereinbaren lässt) zu bilden und die Wunschlisten zu besprechen. Geben Sie ihnen fünf Minuten Zeit, um zu bestimmen, welche drei Wünsche am häufigsten auftauchen.
  • Fragen Sie drei bis vier Gruppen nach ihren Ergebnissen.

Für diese Übung sollten Sie eine Räumlichkeit wählen, die sich förderlich auf das Gespräch zwischen den Teilnehmern auswirkt. So wurde zum Beispiel die Brain Box im Radisson Blu Hotel, Berlin eigens gestaltet, um die Kreativität und das aktive Engagement anzuregen. Mit seinen hellen Farben, den beschreibbaren Wänden, der flexiblen Einrichtung und der gut durchdachten Beleuchtung spricht dieser Tagungsraum alle Sinne an und fördert das kreative Denken.

Radisson Blu Berlin brainstorm meeting room

Der Raum Azur im siebten Stockwerk des Radisson Blu Hotel, Nice bietet einen Panoramablick auf die Baie des Anges und eine Freiluftterrasse. Eine perfekte Kulisse, damit Ihre Tagungsteilnehmer ihrer Fantasie freien Lauf lassen können!

Radisson Blu Hotel Nice meeting room with a view

Wir achten auf die Details, die den Unterschied machen

Eine Eisbrecher-Übung stellt eine hervorragende Möglichkeit dar, erfolgreich in eine Tagung zu starten. Egal, ob Sie die Übung in oder vor dem Tagungsraum durchführen: Unser fachkundiges Team arbeitet mit viel Liebe zum Detail und steht Ihnen mit mit Rat und Tat zur Seite, damit Ihre Veranstaltung zu einem vollen Erfolg wird.

Entdecken Sie Memorable Meetings weltweit mit Radisson Blu.

Teilen Sie Ihre Meinung