Diese acht Orte sollten Sie unbedingt in Chicago fotografieren

Heute ist für die meisten Touristen die Erfassung eines Augenblicks so wichtig wie der Augenblick selbst.  Hier unsere Vorschläge für Orte, die Sie in einer Stadt, die für ihr fantastisches Stadtbild und die wunderbare Architektur berühmt ist, unbedingt fotografieren sollten. Wer weiß das besser als ein Profifotograf? Im Folgenden erfahren Sie mehr über die fotogensten Orte in der Windy City vom Profifotografen Sébastien Nagy.

Beeindruckende Fotos  ↓

1. The Bean

In Chicago ist eine Aufnahme vom am meisten fotografierten Wahrzeichen ein absolutes Muss. Das Cloud Gate, besser bekannt als The Bean, ist aus einem Designwettbewerb entstanden. TIPP:  Das Radisson Blu Aqua Hotel, Chicago ist nur 200 Meter von dieser Skulptur entfernt. Von dort aus haben Sie die Möglichkeit, die das im wahrsten Sinne des Wortes glänzende Gebilde bei Tagesanbruch aufzunehmen. Außerdem ist ein Selfie mit The Bean ein Muss und absolut Instagram-tauglich.

The bean Chicago by Sébastien Nagy

2. Chicago Theatre

Theater wird in Chicago groß geschrieben. De facto ist Theater einer der Hauptgründe dafür, weshalb die Stadt so berühmt ist (neben dem Blues und der eindrucksvollen Architektur). Die Stadt besitzt mehr als 200 Theater und ist damit das Mekka der Fans der darstellenden Künste. Das Chicago Theatre hieß ursprünglich Balaban and Katz Chicago Theatre und ist das inoffizielle Wahrzeichen der Stadt. Mit seinem unverkennbaren Schriftdisplay über dem Eingang ist es häufig in Filmen, TV-Produktionen, Kunstwerken und auf Fotos zu sehen. Es befindet sich in der North State Street im Stadtteil The Loop. Mit einem Foto bei Nacht wie dem von Sébastien Nagy erfassen Sie seine lebendige Atmosphäre.

Chicago Theater by Sébastien Nagy

3. Aufnahme vom Radisson Blu Aqua Hotel aus

Die Aussicht vom 16. Stockwerk des Radisson Blu Aqua Hotel, Chicago ist einfach sensationell. Bei einem Aufenthalt in diesem Hotel haben Sie einen atemberaubenden Blick auf das Stadtzentrum der Windy City. Diese wunderbare Aufnahme entstand zwischen zwei Regenschauern. Der Traum eines jeden Fotografen.

View from Radisson Blu Aqua Hotel Chicago

3. Die Flamingo-Skulptur

Die abstrakte Skulptur The Flamingo entstand 1974, ist 16 Meter hoch und steht auf dem Federal Plaza von Chicago. Bei Architektur- und Designfans wie dem Profifotografen Nagy löst sie wahre Begeisterungsstürme aus. Der Hintergrund der Skulptur, schwarze Wolkenkratzer, ermöglicht einmalige Bildkompositionen. Seien Sie mutig und fotografieren Sie sie aus verschiedenen Winkeln.

The Flamingo Chicago by Sébastien Nagy

5. Aussichtsplattform 360 Chicago

Sie befindet sich 310 Meter oberhalb der berühmten Magnificent Mile im kultigen John Hancock Center und ist eine der Hauptattraktionen der Stadt. Die Aussichtsplattform bietet einen (wer hätte das gedacht?) Rundumblick auf die Skyline der Stadt und ist ideal für diejenigen, die sich für Luftaufnahmen interessieren. Dort befindet sich auch TILT!, die aufregendste Attraktion von Chicago: eine geschlossene, sich bewegende Kabine im 94. Stockwerk mit geneigten Fenstern, von denen aus Sie einen atemberaubenden Blick auf die Michigan Avenue haben. Haben Sie Höhenangst? Dann sollten Sie besser dort nicht hingehen.

Wenn Sie jedoch schon einmal dort oben sind, werfen Sie einen Blick auf den Michigansee.

Chicago seen from 360 experience by Sébastien Nagy

6. Willis Tower

Haben wir schon gesagt, dass es in Chicago imposante Wolkenkratzer gibt? Auch hier gilt: Wenn Sie mutig sind, haben Sie von diesen Bauwerken aus einen weiteren Blick auf die Stadt aus der Vogelperspektive. Wenn 310 Meter nicht hoch genug waren, wie wäre es mit 500? Der Willis Tower war etliche Jahre das höchste Gebäude in den USA, bis er von anderen Megabauwerken von dieser Position verdrängt wurde. Vom obersten Stockwerk aus haben Sie eine Aussicht wie die auf diesem Bild gezeigte. Besonders mutige Besucher wagen sich auf The Ledge, einen durchsichtigen Balkon, der 1,20 Meter über das 103. Stockwerk des Wolkenkratzers hinausragt.

Willis tower by Sébastien Nagy

7. Chicago River

Wenn Sie Chicago ausgiebig von oben betrachtet haben, sollten Sie die Stadt von ebener Erde aus ansehen. Der mehr als 251 Kilometer lange Chicago River fließt durch das Stadtzentrum; an seinem Ufer befinden sich zahlreiche Attraktionen für Fotografie- und Architekturbegeisterte. Der Riverwalk, ein Park und Fußweg am südlichen Ufer, ist einer der interessantesten Orte der Stadt für Fotos. Ein Spaziergang lohnt sich auf alle Fälle.

Chicago river by Sébastien Nagy

8. Blick vom Radisson Blu Aqua Hotel aus

Es wurde von der berühmten Architektin Jeanne Gang vom Studio Gang Architects entworfen und ist mindestens ein Foto wert. Der glänzende blaue Wolkenkratzer mit seiner einmaligen gewellten Fassade begeistert Touristen ebenso wie Profifotografen. Die Vorlage für die wellenförmigen Balkone ist angeblich die geografische Struktur der Region um die Großen Seen. Und der Name des Hotels geht auf den in der Nähe befindlichen Michigansee zurück. Das Radisson Blu Aqua-Hotel ist das erste Blu-Hotel in den USA und setzt neue innovative Maßstäbe für Luxushotels in Chicago. Außerdem wurde es mit dem begehrten Zertifikat für Exzellenz von Trip Advisor ausgezeichnet. Freuen Sie sich auf erstklassigen Service und ein luxuriöses Zimmer nach einem langen, anstrengenden Tag.

Das Radisson Blu Aqua Hotel ist die ideale Basis für Touren zu den Orten, die es sich in Chicago am meisten zu fotografieren lohnt.

Teilen Sie Ihre Meinung