Design und Architektur: Radisson Blu Wolkenkratzer weltweit

Einzigartig, stilvoll und außergewöhnlich - das ist die Architektur- und Design-Welt von Radisson Blu. Wir lieben Architektur und atemberaubendes, hochmodernes Design. Gehen Sie mit uns auf eine Reise zu den eindrucksvollsten Radisson Blu Wolkenkratzern und lassen Sie sich von ihrer Geschichte und einem unvergesslichen Panoramablick auf die Metropolen dieser Welt begeistern.

Aqua Wolkenkratzer - Radisson Blu Aqua Hotel, Chicago

Erster Stopp, USA! Die Skyline von Chicago zählt zu den berühmtesten der Welt und lässt das Herz von Architekturfans höher schlagen. Ein ganz besonderes Highlight im Stadtpanorama ist der sogenannte Aqua Tower. 2010 erbaut, begeistert der wunderschöne, 250 Meter hohe Wolkenkratzer mit einem von Naturlandschaften inspirierten Design. Der Turm ist als vertikale Landschaft mit Hügeln, Tälern und Gewässern gedacht. Und genau in diesem mehrfach ausgezeichneten Wolkenkratzer belegt das Radisson Blu Aqua Hotel, Chicago ganze 18 Etagen. Freuen Sie sich auf einen der größten Dachgärten der Stadt und die wunderschönen wellenförmigen Balkone, die das Gebäude förmlich zu umfließen scheinen.

RADBLUAQUA_2

Tour Part-Dieu - Radisson Blu Hotel, Lyon

Die Reise führt uns weiter nach Frankfreich. Das Radisson Blu Hotel, Lyon ist in einem echten Wahrzeichen der Stadt zu Hause, dem Tour Part-Dieu. Die meisten Einheimischen nennen diesen Wolkenkratzer aufgrund seiner markanten Form "Le Crayon", den Bleistift. Das zylinderförmige Gebäude hat eine beeindruckende Höhe von 164 Metern und wird von einer 23 Meter hohen Pyramide gekrönt. Wenn Sie ein Zimmer im Radisson Blu Hotel, Lyon buchen, können Sie sich auf einen fantastischen Panoramablick freuen, denn das Hotel umfasst die obersten 10 Etagen dieses einzigartigen Turms. Und das Beste: Jedes Hotelzimmer, die Bar, das Restaurant und sogar die Veranstaltungsräume bieten eine atemberaubende Aussicht auf Lyon - und an einigen Stellen sogar einen Blick bis zu den Alpen. 

Stadtpanorama Lyon mit dem Tour Part-Dieu im Vordergrund

Hotel Ukraine - Radisson Royal Hotel, Moscow

Das Radisson Royal Hotel, Moskau ist nicht nur eine auffallende architektonische Schönheit, sondern auch ein kulturelles und historisches Wahrzeichen. Weit über die Grenzen der Stadt hinaus ist es unter seinem ursprünglichen Namen Hotel Ukraine bekannt. Einst unter Stalin als Teil des Hochhaus-Projekts „Sieben Schwestern“ erbaut und 1957 eingeweiht, ist dieser historische Wolkenkratzer mit 198 Metern sogar das höchstgelegene Hotel Europas. Oben auf dem Gebäude befindet sich eine Aussichtsplattform, die Sie mit einem großartigen Blick auf die Hauptstadt Russlands verzaubert. Schön zu wissen: Das Gebäude war nicht nur viele Jahre auf einer russischen Briefmarke zu sehen, sondern diente auch als Kulisse im Kinofilm „Das Russlandhaus“ mit Sean Connery. Kunstliebhaber, aufgepasst! Im Haus selbst finden Sie eine faszinierende Ausstellung mit mehr als 1.000 Kunstwerken bedeutender russischer Künstler.

MOSCOW-_MG_0962_m-699x466

Radisson Tower - Radisson Blu Plaza Hotel, Oslo

Nächster Stopp, Oslo! Mit 37 Etagen und einer Höhe von 117 Metern ist das 1989 erbaute Radisson Blu Plaza Hotel, Oslo der höchste Wolkenkratzer Norwegens. Es begeistert mit einer 16.000 Quadratmetern großen Spiegelglas-Verkleidung - eine beeindruckende Zahl, die im Vergleich mehr als die Fläche von zwei Fußballfeldern umfasst. Genießen Sie einen stimmungsvollen Sundowner im "34TH RESTAURANT & BAR" und einen unvergesslichen Panoramablick aus der 34. Etage. Übrigens ist bereits der Weg nach oben ein echtes Erlebnis. Fahren Sie mit dem gläsernen Aufzug an der Außenseite des Radisson Towers hinauf - unvergesslicher Oslo-Blick inklusive.

OSLO_MG_3173

Holloway Circus Tower - Radisson Blu Hotel, Birmingham

Herzlich willkommen im Radisson Blu Hotel, Birmingham, dem höchsten bewohnten Wolkenkratzer der Stadt. Der 130 Meter hohe Holloway Circus Tower wurde 2006 erbaut und gewann den 8. Platz beim Emporis Skyscraper Award 2006. Fitness-Fans dürfen sich freuen, denn genau hier befindet sich die erste vertikale Rennstrecke der Stadt. Die Teilnehmer des Laufs mussten die 658 Stufen und 39 Etagen des Turms hinaufsprinten. Kleiner Zeitcheck? Der Sieger schaffte es in genau 5 Minuten und 19 Sekunden bis ganz nach oben -  falls Sie versuchen möchten, diesen Rekord zu brechen.

BIRMINGHAM-Exterior_10-BHXZH-681x1024

Alle, die Lust haben, ihre Architektur-Kurzreise fortzusetzen, sollten unbedingt in Hamburg Stopp machen. Ob Jahrhunderbauwerk Elbphilharmonie oder historische Speicherstadt - die deutsche Hansestadt ist ein Mekka für Architekturfans und zum Entdecken schön. Und wer noch mehr über die Skyline von Chicago erfahren möchte, sollte unbedingt hier einmal vorbeischauen.

Teilen Sie Ihre Meinung