#BluRoutes Fitness-Wochenende

Aus dem Weg, Fitness-Räume! Lebt wohl, überfüllte Sportstudios und Schwimmhallen. Hier kommt Radisson Blu mit einem anspruchsvollen und mitreißenden neuen Workout-Stil.

 

Immer mehr Hotelgäste versuchen, den überfüllten Fitness-Studios zu entkommen, und lagern ihr Workout aus – buchstäblich bis auf die Straße. Das gilt vor allem für die begeisterten Läufer. Für Asphaltjogger besteht die Herausforderung auf Reisen darin, dass sie die Gegend, in der sie sich aufhalten, mitunter kaum kennen.

20961 BLU ROUTES 504 X 504-011

Und genau hier kommt die Magie der Radisson Blu One Touch-App für Android und iPhone ins Spiel. Abgesehen von vielen anderen anwenderfreundlichen Funktionen wie Online-Check-in oder Zimmerservice kann man sich von ihr Routen für Jogging oder Walking empfehlen lassen. Wir nennen sie „Blu Routes“.

Foto von PureGLAM (www.pureglam.tv).
Foto von PureGLAM (www.pureglam.tv).

Vor Kurzem organisierte das Radisson Blu Hotel in Dortmund ein Fitnesswochenende für Sportfans, das dazu dienen sollte, unsere One Touch-App auszuprobieren und auf diesen fantastischen neuen Service aufmerksam zu machen. Wo vor wenigen Jahren Stahlwerke und Bergbaustätten ihre Tore schlossen, locken heute unweit des Hotels wundervolle natürliche Parkanlagen, wie z. B. der Phoenix-See, und bieten beliebte Erholungsorte für Jung und Alt.

Foto von PureGLAM (www.pureglam.tv).
Foto von PureGLAM (www.pureglam.tv).

Nach ihrer Ankunft am Freitagabend hatten die eingeladenen Läufer Gelegenheit, sich im großzügigen Wellnessbereich des Hotels zu entspannen. Danach konnten sie bei einem Nachtlauf mit einem Personal Trainer die funkelnden Lichter von Dortmund genießen.

Radisson BluRoutes - Fitness Blogger Event - Dortmund - #PureGLA
Foto von PureGLAM (www.pureglam.tv)

 

Am nächsten Morgen stand ein aktiveres Erlebnis von #BluRoutes auf dem Programm. Da sich die Läufer die Jogging-Routen bereits zuvor auf der One Touch-App angesehen hatten, konnten sich unsere sportiven Tester selbst aussuchen, welche Route sie ausprobieren möchten. Sie hatten die Wahl zwischen einem 4 bis 5 km langen Lauf um den Signal Iduna Park und einer Strecke mit rund 10 km Länge entlang der Industrie-Ruinen am Phoenix-See. Alle Läufer fanden die Joggingrouten problemlos und genossen die Aussicht entlang der vorgeplanten #BluRoutes.

Foto von PureGLAM (www.pureglam.tv)
Foto von PureGLAM (www.pureglam.tv)

Nach einem entspannten Frühstück im Hotel winkte den Gästen eine persönliche Führung durch das Stadion von Borussia Dortmund mit zusätzlichem Fitnessprogramm; für viele Gäste war dies die erste hautnahe Begegnung mit einem Fußballstadion. Wie zu erwarten, erwiesen sich die Stadiontreppen als zusätzlicher Fitnesstest: Die berühmte Südtribüne mit mehr als 20.000 Stehplätzen war eine verlockende Herausforderung, die unsere sportbegeisterten Gäste unbedingt erklimmen wollten. Nach rund zweieinhalb Stunden waren sie euphorisch und − nicht überraschend − ein bisschen erschöpft.

Foto von PureGLAM (www.pureglam.tv)
Foto von PureGLAM (www.pureglam.tv)

Am Samstagabend stand dann gesundes Essen im Mittelpunkt. Die Läufer kochten sich ein Drei-Gänge-Menü, bei dem die verschiedenen kulinarischen Bedürfnisse berücksichtigt wurden – von vegan bis vegetarisch. Bei ausführlichen, informativen Gesprächen über Nährstoffe und andere Ernährungsthemen mit Küchenchef Martin Kühne stellten sie ein Abendessen zusammen, das von allen, die davon kosteten, mit fünf Sternen bewertet wurde.

Foto von PureGLAM (www.pureglam.tv)
Foto von PureGLAM (www.pureglam.tv)

Der Sonntag begann unter dem Motto „E-Mobilität“. Dieses Mal konnten sich die Läufer ein wenig ausruhen: Da es Sonntag war, wurden die #BluRoutes zur Abwechslung in Form einer Segway-Tour getestet.Alles in allem waren Gäste und Hotel sich einig, dass das Wochenende ein voller Erfolg gewesen war, und viele der Jogger freuen sich bereits darauf, bald wieder bei Blu zu übernachten und neue #BluRoutes ausprobieren zu können.

Foto von PureGLAM (www.pureglam.tv)
Foto von PureGLAM (www.pureglam.tv)

Danke an PureGLAM für die tollen Fotos 🙂

Teilen Sie Ihre Meinung