Bei Radisson Blu summt´s

Radisson Blu Frankfurt, Hoteleigener Honig

Was im ersten Moment vielleicht ungewöhnlich erscheint ist Trend: „Urban Beekeeping“ ist schon länger ein Begriff und in einer Vielzahl Städten dieser Welt mittlerweile keine Seltenheit mehr.

Auch auf dem Dach des Radisson Blu Hotels in Frankfurt leben die beschäftigten kleinen Helfer: für Tausende von Bienen ist das runde Hotel aus Glas ihr zuhause. Von hier aus fliegen sie täglich in die benachbarten Parkanlagen, Hausgärten, Alleen und Grünanlagen der Stadt.

Die Wichtigkeit der Bienen

Schon Albert Einstein soll gesagt haben: „Wenn die Biene einmal von der Erde verschwindet, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben“.  Die Wichtigkeit der Bienen ist vielen nicht bewusst. Ohne die kleinen fleißigen Helfer gäbe es nicht nur keinen Honig, auch Obst und Gemüse wären in ihrer Vielfalt so nicht mehr verfügbar. Rund 80 Prozent der Pflanzen sind auf Fremdbestäubung angewiesen. Bienen sind somit ein fundamental wichtiger Beitrag zu guten Ernten oder auch der Erhaltung der Artenvielfalt.

Nach dem Rind und dem Schwein ist die Honigbiene sogar das drittwichtigste Nutztier in Deutschland!

Radisson Blu Frankfurt, Hoteleigener Honig

Urban Beekeeping

Um dem akuten Problem des Bienensterbens entgegenzutreten ist in vielen Städten „Urban Beekeeping“ keine Seltenheit mehr. Viele Menschen und auch Unternehmen wollen zum Umweltschutz beitragen. Dabei darf man jedoch nicht außer Acht lassen, dass Bienen und Imkerei sehr komplexe Themen sind. Bei Fluggeschwindigkeiten von 20-30kmh über Grund entfernen Bienen sich bis zu 3km von ihrem Bienenstock. Regelmäßige Schwarmkontrolle ist daher unerlässlich, um sicherzustellen, dass das Volk zusammengehalten wird. Auch ist die Gesundheit der Bienen ein wichtiges Thema und sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden. So vorbildlich die Intentionen auch sind, nicht richtig gemacht, bewirken sie oftmals das Gegenteil und ein Kurs im Imker-Verein ist aus diesem Grund zu empfehlen.

Auch Dortmund summt

Nicht nur im Radisson Blu Hotel, Frankfurt versüßt der hauseigene Honig den Aufenthalt.  Anfang Mai zogen mit einem Schlag 60.000 kleine Gäste in das Radisson Blu Hotel in Dortmund ein. Gemeinsam mit einer Imkerei wurden 2 Bienenvölker auf das Dach des Hotels angesiedelt und es herrschte sofort emsiges Treiben. Die kleinen Insekten im schwarz-gelben Gewand sollen ab sofort für frischen Honig auf den Frühstückstischen der Hotelgäste sorgen. Die Menschen für das Thema Nachhaltigkeit zu sensibilisieren ist dem Hotel dabei ein besonderes Anliegen: „Wir müssen uns klarmachen wie wichtig es ist, für uns und unsere Nachkommen nachhaltig zu handeln. Mit unserer Aktion wollen wir ein Zeichen setzen, für unser Gäste und unsere Kinder. Und natürlich freuen wir uns auf das süße Ergebnis aus eigener Herstellung.“

Radisson Blu Hotel, Dortmund

Die Bienen und Radisson Blu

Die beiden Hotels in Deutschland sind nur 2 von vielen Radisson Hotels weltweit, die „Urban Beekeeping“ betreiben:

Das Radisson Blu Elizabete Hotel in Riga beherbergt auch Bienen auf seinem Dach und braut sein eigenes Honig Craft Bier. Bienen Kolonien nennen auch das Dach des Radisson Blu Mall of America Hotel ihr zuhause und ihr Honig wird dort als natürliche Zutat für eine Vielzahl an Gerichten genutzt. Honig wird auch von unseren Nachbarn in Belgien, dem Radisson Blu Royal Hotel in Brüssel produziert. Mehr als 80.000 Bienen produzieren hier Honig. Einmal pro Jahr wird er gesammelt und dann als eine der Hauptzutaten für das morgendliche Super Breakfast Buffet genutzt. Auch im Radisson Blu Hotel, Noordwijk-aan-zee arbeiten die Bienen sehr hart.

Honig_Radisson Blu Hotels

Imkerei ist Saisonarbeit und von etwa April bis Oktober schwärmen die fleißigen Helfer aus. Die Qualität, des in den zentral gelegenen Hotels produzierten Honigs, ist dabei einwandfrei. Ein weiterer Vorteil des Urban Beekeepings, da in der Stadt weniger Pflanzenschutzmittel versprüht werden als auf dem Land.

Teilen Sie Ihre Meinung